Kultur

Grünes Logo des Goethe-Instituts

Goethe-Institut Belgrad

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut Deutschlands. In Belgrad ist es seit 1970 vertreten, seit 1983 in einem historischen Gebäude in der wichtigsten Einkaufs- und Kulturmeile der Stadt. Es ist zuständig für den deutschen Kulturaustausch mit Serbien, Montenegro und Kosovo.

Das Goethe-Institut Belgrad gehört zur Region der Goethe-Institute in Südosteuropa und arbeitet intensiv mit an der Umsetzung regionaler Schwerpunkte, Themen und Projekte. Neben Deutsch-Kursen bietet das Goethe-Institut auch ein anspruchsvolles Kulturprogramm, das die Vielfalt der deutschen Kulturszene widerspiegelt. Daneben zur Förderung des Deutschunterrichts betreut das Goethe-Institut Belgrad neun „Partnerschulen für Deutschland“ in Serbien, Montenegro und Kosovo.

500 Jahre Reformation

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.