1. Die deutsche G20-Präsidentschaft
  2. Unterzeichnung Gegenseitigkeitsabkommen Abkommen unterzeichnet: Partner von deutschen und serbischen Diplomaten können im Gastland arbeiten
  3. Willkommen Grenzschild Verschärftes Asylrecht in Deutschland

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kommen am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen. Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Unterzeichnung Gegenseitigkeitsabkommen

Abkommen unterzeichnet: Partner von deutschen und serbischen Diplomaten können im Gastland arbeiten

Der serbische Außenminister Ivica Dačić und der deutsche Botschafter Axel Dittmann unterzeichneten am Mittwoch, den 7. Dezember, ein sogenanntes Gegenseitigkeitsabkommen. Es ermöglicht den Familienangehörigen der Entsandten der jeweiligen Missionen die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit.

Willkommen Grenzschild

Verschärftes Asylrecht in Deutschland

Frank-Walter Steinmeier wurde zum 12. Bundespräsidenten gewählt

Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier wurde am 12. Februar 2017 in Berlin von der Bundesversammlung zum 12. Bundespräsidenten gewählt.

Deutschland unterstützt die wirtschaftliche Entwicklung Serbiens - Botschafter Dittmann in Kragujevac

Dittmann bei Konferenz zur Förderung von Unternehmertum in Serbien Bild vergrößern (© Goran Mladenović / Wirtschaftsfakultät in Kragujevac) Botschafter Axel Dittmann besuchte am 3. Februar 2017 die Stadt Kragujevac. Anlass dieses Besuchs war seine Teilnahme an einer Konferenz zur Förderung von Unternehmertum in Serbien - ausgerichtet von der Vereinigung der Wirtschaftswissenschaftler von Kragujevac und der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kragujevac.

Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel ist neuer Bundesminister des Auswärtigen

Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hat am Freitag, den 27. Januar 2017, Frank-Walter Steinmeier als Außenminister abgelöst.

Hier können Sie den Lebenslauf von Sigmar Gabriel abrufen:

Roman Herzog

Roman Herzog ist tot: „Ein großer Verfassungsrechtler, Politiker und Staatsmann ist heute von uns gegangen“

„Die Nachricht vom Tod Roman Herzog habe ich mit großer Trauer vernommen“, sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier am 10.01.2017. Von 1994 bis 1999 war Herzog Bundespräsident, vorher Präsident des Bundesverfassungsgerichts. „Ich habe Roman Herzog als einen geradlinigen, ehrlichen und klugen Menschen erlebt, der sich nicht scheute, auch harte Wahrheiten anzusprechen, aber auch seinen tiefsinnigen Humor niemals verlor“, so Steinmeier. Der Familie und den Angehörigen von Roman Herzog sprach er sein tief empfundenes Mitgefühl aus.

Die deutsche Sprache und Literatur als Ehrengast bei der Internationalen Belgrader Buchmesse 2017

Übergabe des Offenen Buches Bild vergrößern (© Beogradski sajam) Gemeinsam bereiten Deutschland, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein für das nächste Jahr einen Stand und ein vielfältiges und interessantes Programm für Buchliebhaber vor. Dies kündigte Botschafter Dittmann am Sonntag, den 30. Oktober, bei der traditionellen feierlichen Übergabe des „Offenen Buches“ an. Anwesend waren Vertreter der Stadt Belgrad, der Buchmesse, der schweizerische Botschafter Guex, die Vertreterin des österreichischen Kulturforums Jelena Glišić und der iranische Botschafter Majid Fahim Pour als Vertreter des diesjährigen Ehrengastlandes.

Tag der deutschen Einheit 2016

Empfang des Botschafters zum Tag der deutschen Einheit 2016

Am 3. Oktober begrüßte Botschafter Dittmann in seiner Residenz die über tausend geladenen Gäste aus Serbien und Deutschland. Unter den Gästen waren die Parlamentspräsidentin Maja Gojković und die stellvertretende Ministerpräsidentin Zorana Mihajlović - neben zahlreichen Ministern, Diplomaten und berühmten Persönlichkeiten aus dem politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben Serbiens.

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Europa-Staatsminister Roth mit seiner serbischen Amtskollegin Jadranka Joksimović.

Europa-Staatsminister Roth in Serbien

Europa-Staatsminister Michael Roth reiste am 12. und 13.09. nach Belgrad. Er traf dort neben Regierungsvertretern und Parlamentariern auch Studierende und Vertreterinnen und Vertreter aus der Zivilgesellschaft. Es war die erste Reise nach Öffnung der Verhandlungskapitel der EU zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Roth bekräftigte die Beitrittsperspektive Serbiens und lobte den Fortschritt, mahnte aber gleichzeitig die entschlossene Umsetzung der begonnenen Reformen an.

Rentenberatung

Hinweise auf Veranstaltungen der deutschen Rentenversicherung in Serbien

Sie sind oder waren in Serbien oder Deutschland tätig. Experten der Rentenversicherungsträger beraten Sie.

Merkel bei Westbalkankonferenz

Westbalkankonferenz Bild vergrößern (© picture-alliance/dpa/S. De Sakutin) Beitrittsperspektiven bleiben erhalten

Die Beitrittsperspektive der Staaten westlichen Balkans zur Europäischen Union bleibe erhalten. Es habe sich mit der Entscheidung Großbritanniens nichts geändert, betonte Bundeskanzlerin Merkel bei der Westbalkankonferenz. Wichtig seien die Bedingungen, die die Länder erfüllen müssten, um den Beitrittsprozess in Gang zu setzen. Mehr dazu finden Sie unter folgendem Link:

deutsch

Unterzeichnung des Deutsch-Serbischen Sicherheitsabkommens

Am Dienstag, den 22.03., unterzeichneten Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der serbische Innenminister Nebojša Stefanović in Berlin das Deutsch-Serbische Abkommen über die Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich. Gegenstand des Abkommens ist die Zusammenarbeit der zuständigen Behörden bei der Verhütung, Bekämpfung und Aufklärung von Straftaten der organisierten und der schweren Kriminalität sowie die Entsendung von Verbindungsbeamten zu den Polizeibehörden des jeweils anderen Staates.

Willkommen Grenzschild

Das deutsche Parlament hat am 25.2.2016 Verschärfungen der deutschen Asylgesetze beschlossen.

Die neuen Regelungen zielen darauf ab, Asylverfahren zu beschleunigen, die Verteilung der Flüchtlinge innerhalb Deutschlands besser zu steuern sowie Ausweisungen und Abschiebungen zu erleichtern.

Warnung für Visaantragsteller

Es ist durch technische und organisatorische Vorkehrungen ausgeschlossen, dass einmal gebuchte Termine (dazu ist u.a. Name und die Passnummer erforderlich) auf andere Personen übertragen werden können...

Hinweis der Rechts- und Konsulatsabteilung

! Wichtiger Hinweis

"Keine Einreise mit gestohlen oder verloren gemeldeten oder abgelaufenen Dokumenten"

Neue legale Wege zur Arbeit in Deutschland – aber kein Asyl!

Staatsangehörige von Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, ejR Mazedonien, Montenegro und Serbien haben kaum eine Chance in Deutschland als Flüchtling anerkannt zu werden, weil sie aus sicheren Herku...

Anerkennungsleistung für ehemalige zivile deutsche Zwangsarbeiter

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 6. Juli 2016 die Richtlinie über eine Anerkennungsleistung für ehemalige deutsche Zwangsarbeiter (sog. ADZ-Anerkennungsrichtlinie) gebilligt.

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Belgrad sucht zum 1. April 2017 Schriftgutverwalter/in für die Registratur im Rechts- und Konsularreferat

Neubau der Botschaft

Deutschland plant auf dem zentral gelegenen Gelände an der prestige- trächtigen Adresse in der Kneza Milosa 74-76 den Bau seiner neuen Botschaft und bekräftigt damit seinen Willen, in Belgrad auch künftig in unmittelbarer Nähe des Regierungsbezirks vertreten zu sein.

Weitere Informationen finden Sie hier

„Informationen über Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sowie über Fördermöglichkeiten für lerneingeschränkte/ behinderte Kinder und Betreuungsangebote für Kinder/Partner mit Behinderungen“

Rollstuhlfahrer auf Tastatur

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen betreut mit über 100 MitarbeiterInnen und rund 50 Fachberatern die schulische Arbeit im Ausland. Weltweit werden ca. 1.200 Schulen, darunter 140 Deutsche Auslandsschulen, personell und finanziell gefördert.